Dorf Nymphoria

In dieser Welt gibt es natürlich auch noch viele andere Orte, kleinere Städte und Dörfer.

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Enyuriel Desard » Di, 21.01.14 * 10:56

"Das ist das nächste Problem. Es war die gleiche Formel die ich verwenden würde, nur sprach er sie . . .", Yuri seufzte einmal schwer, ". . . rückwärts. Warum er das tat, kann ich mir nur vorstellen das er einen Schaden in Hirn hatte, wegen . . . gewisser Experimente die von einer Zwielichtigen Organisation durchgeführt werden."
Ein weiteres mal seufzte Yuri schwer. Es nervte ihn, das ständig Mißglückte Expermente zu ihrem Dorf finden und es angreifen. Diesmal war das Ausmaß sogar so schlimm, das er jetzt schon jemanden Entführen gehen musste.
Er, der in der Gesellschaft der normalen Welt nicht einmal existiert und nur auf ihn die Jagd errichtet werden würde. Und dazu kam noch, das er selber so eines dieser Experimente war. Eine Kreatur erschaffen von Leuten denen anderer Leben nichts Wert ist.
Benutzeravatar
Enyuriel Desard
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Akihiro Kuromori » Di, 21.01.14 * 15:29

Hiro legte die Stirn in tiefe Falten. "Rückwärts..." murmelte er nachdenklich und legte überlegend eine Hand an das Kinn. Das machte die Sache nun schon deutlich komplizierter... "Hm, eigentlich seltsam, dass dann der gleiche Effekt auftrat, als wenn er den Fluch völlig normal gesprochen hätte... aber vielleicht war das auch gar nicht seine Absicht." überlegte er laut vor sich hin. Obwohl es für die Magie sehr wohl auch feste Regeln gab, war und blieb sie eben dennoch nur zu einem kleinen Teil greifbar, und der Rest unvorhersehbar. Genau das machte sie auch so gefährlich.
Mit einem nachdenklichen Aufatmen lehnte sich Hiro etwas auf dem Bett zurück und stützte sich mit beiden Armen hinter dem Körper ab. Es wäre durchaus möglich, dass dieser durchgedrehte Wasauchimmer etwas völlig anderes beabsichtigt hatte, und als Resultat allerdings der herkömmliche Fluch herauskam. In dem Fall sollte man ihn auch auf die gewöhnliche Art und Weise brechen können... vor allem, da eine rückwärts gesprochene Formel für gewöhnlich keine Falle beinhaltete. So etwas tat man eigentlich nur, um eben einen ziemlich gegenteiligen Effekt zu erzielen, und das war äußerst riskant und ließ sich nicht mit jedem Zauber oder Fluch durchführen.
"Aber irgendwelche Utensilien hat er nicht benützt?" fragte Hiro dann weiter nach und drehte den Kopf wieder in Yuris Richtung. Die war nicht schwer zu bestimmen, da jener vorhin so enthusiastisch geseufzt hatte.
Zum Steckbrief von Akihiro Kuromori
Benutzeravatar
Akihiro Kuromori
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Enyuriel Desard » Mi, 22.01.14 * 0:10

"Nein, er hatte nichts gemacht oder ... wie soll ich sagen. Konnte nichts machen, da ich da schon zu ihm geeilt bin und das unterbinden wollte. Aber da hat der den Fluch schon ausgesprochen. Anfangs war ich auch verwirrt, was er da gebrabelt hat, bis ich auf die Idee kam das es rückwärts gewesen sein könnte. Natürlich weiß ich das jetzt sicher, das es das war. Aber seine Beweggründe sind unbekannt. Man weiß nie, was im Kopf der entlaufenen Experimenten von statten geht."
Antwortete Enyuriel nachdenklich und beobachtete jede Mimik und Bewegung seines Gastes dabei genau.
"Eigentlich, haben wir Glück und du musst nichts außergewöhnliches beachten. Dennoch, das Dorf braucht allmählich eine Barriere. Ich beherrsche aber keine."
Sein Blick schweifte ab von seinem Gast und zum Fenster hinaus, ein paar Sonnenstrahlen kamen durch dieses. Es wurde allmählich später Morgen.
"Natürlich geht das mit Schattenmagie auch, aber ohne Lehrmeister bin ich dazu wohl nicht in der Lage.", gestand er sich ein.
Benutzeravatar
Enyuriel Desard
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Akihiro Kuromori » Mi, 22.01.14 * 10:05

Hiro nickte zu Yuris Worten. Keine magischen Hilfsmittel, das erleichterte die ganze Sache dann doch um einiges. Eine Weile schwieg der Blonde einfach, schließlich setzte e sich wieder aufrecht hin, und strich sich ein paar seiner Haarsträhnen zur Seite, von denen ihm wenige aber sofort wieder in die Stirn fielen.
"In Ordnung... ich werde etwas Zeit brauchen, um mein genaues Vorgehen zu überdenken, aber ich bin mir sicher, dass ich in der Lage bin, den Fluch zu brechen." meinte Hiro schließlich, und setzte ein leichtes Lächeln auf. Es mochte sein, dass das ein bisschen zu selbstbewusst klang, und den Gedanken an Selbstüberschätzung nahe legte, aber Hiro wusste schließlich um sein magisches Talent. Er war ein Kuromori, und dieser Name ging bereits seit Generationen mit magischer Stärke Hand in Hand. Er durfte nicht unvorsichtig werden, doch er zweifelte nicht daran, dass er den Fluch ohne größere Komplikationen brechen konnte, wenn er die wichtigen Kleinigkeiten sorgsam beachtete. Die Sache mit der Barriere ließ ihn aber erneut die Stirn runzeln.
"Eine Schutzbarriere..." wiederholte er nachdenklich und neigte leicht den Kopf zur Seite. "Das ist keine einfache Angelegenheit, schon gar nicht, wenn es ein ganzes Dorf umspannen soll... je größer der Gegenstand, oder das Gebiet, ist, das von der Barriere beschützt werden soll, desto schwerer ist es, sie stabil zu halten." erklärte Hiro, damit Yuri die Problematik nachvollziehen konnte. Also, falls jener das nicht ohnehin bereits wusste.
"Ich denke, dass ich es versuchen kann... allerdings werde ich dafür einen Ritualspruch benutzen müssen, und das wiederum bedeutet, dass du das Ritual vorbereiten musst. Ich werde dir sagen, was ich dafür benötige, sobald erstmal das Problem mit dem Fluch gelöst ist."
Eins nach dem Anderen, und dass die Leute aus ihrem Albtraum erwachten, hatte ganz eindeutig Vorrang.
Zum Steckbrief von Akihiro Kuromori
Benutzeravatar
Akihiro Kuromori
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Enyuriel Desard » Mi, 22.01.14 * 23:50

"Natürlich. Meine Anmerkung über die Barikade, ist nebensächlich und es steht dir völlig frei ob du dies auch machst. Das erste und wichtigste, warum ich dich eigentlich hier her . . .", kurz stutzte Enyuriel und sprach seinen Satz anders weiter als geplant, ". . . entführt hatte, ist die Dorfbewohner zu retten."
Als er sah das sein Gast fertig mit seinem Frühstück war räumte er alles zurück auf das Tablett.
"Ich gehe das mal eben weg räumen. Während ich weg bin, könntest du doch schon mal sehen ob die Kleidung passt die ich gesucht habe. Wenn sie zu groß oder zu klein ist, suche ich nochmal. Ja?"
Nach der Antwort von Hiro verschwand Yuri zur Tür hinaus.
Benutzeravatar
Enyuriel Desard
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Akihiro Kuromori » Do, 23.01.14 * 17:06

Mit einem schiefen Lächeln schüttelte Hiro den Kopf, sodass die blonden Strähnen sachte hin und herschwangen.
"Nun, ich habe keine Lust, mich einmal im Monat von dir entführen zu lassen, weil noch mehr durchgedrehte Experimente auftauchen, und blindlings mit Flüchen um sich werfen. Da ist es zum Wohle aller besser, wenn ich mich gleich darum kümmere." In seinem Ton hatte etwas scherzhaftes gelegen, denn natürlich würde er sich an einer Barriere versuchen, wenn er damit den Bewohnern des Dorfes helfen konnte. Die Sache mit der Entführung passte ihm zwar nach wie vor überhaupt nicht, aber mittlerweile verstand Hiro, dass Yuri einfach keine andere Möglichkeit gesehen hatte, um Hilfe zu holen. Über dieses Antimagiehalsband würde er aber trotzdem nochmal mit Yuri reden.
Nachdem Yuri die Tür geschlossen hatte, und sich dessen Schritte entfernten, tastete Hiro nach der Kleidung neben ihm. Blieb nur zu hoffen übrig, dass es auch passte, und dass sich Yuri keinen Spaß mit ihm erlaubte, und ihm Frauenkleidung gebracht hatte, oder etwas derartiges. Er konnte schließlich nur die Form der Kleider ertasten, aber das verriet ihm nicht, ob darauf nicht knallrosa Blümchen abgebildet waren, oder so...
Was die Größe anging, war es zumindest in Ordnung, wie sich dann herausstellte. Die Hose saß gut, und das Oberteil war zwar an den Ärmeln etwas zu lang, aber nicht im störenden Ausmaß. Wichtig war, dass es bei den Schultern nicht spannte und nicht zu kurz war, und beides war nicht der Fall.
Zum Steckbrief von Akihiro Kuromori
Benutzeravatar
Akihiro Kuromori
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Enyuriel Desard » Fr, 24.01.14 * 3:16

Ihm entging keineswegs, der Unterton in der Stimme seines Gastes. Aber nun konnte er daran nichts mehr ändern, was getan wurde, wurde getan und nun ist sein "Gast" hier.
Die Farbe der Kleider war schlicht und hatte kein auffälliges Muster. Da könnte ihn sein Bruder beruhigen.
Nach einer kurzen Weile kam Yuri zurück und erblickte Hiro in dem Gewand "Sieht nicht schlecht aus, wie passt die Kleidung dir?", fragte er unverzüglich und räumte den Tisch mit gegebenen Geräuschen wieder zur Seite.
"Dann sprich, wie möchtest du das Problem mit dem Fluch angehen?", Yuri würde ihm so gut er konnte Assistieren. Denn immerhin wollte er, das alle gerettet werden und keiner zu Schanden kommt.
Benutzeravatar
Enyuriel Desard
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Akihiro Kuromori » Fr, 24.01.14 * 14:58

"Gut, sie fühlt sich bequem an. Hab Dank." gab Hiro mit einem leichten Lächeln in Yuris Richtung zurück. Ob es auch nicht schlecht aussah, konnte er ja ohnehin nicht beurteilen, da musste er sich also ganz auf Yuri verlassen. Doch das war ohnehin nur Nebensache, viel wichtiger war da die andere Frage des Geflügelten, und die Ärmel am Saum noch etwas zurechtzupfend, legte Hiro die Stirn in leichte, nachdenkliche Falten.
"Nun, zuerst würde ich mir das gerne selbst ansehen... wenn du mich also zu einem der schlafenden Dorfbewohner bringen könntest, wäre das schonmal ein guter Anfang. Alles Weitere wird sich dann ergeben." Mit einem Nicken bestätigte er die eigenen Worte. Das wäre wohl das Beste. "Aber eines noch, Yuri..."
Die blinden Augen richteten sich nun direkt auf den Geflügelten, und obwohl sie blind waren und somit auch kein Ausdruck in ihnen lag, hatte man doch das Gefühl, dass der Blick ein eindringlicher war. Auch die restlichen Züge wirkten mit einem Mal sehr ernst, und kein Lächeln zog die Mundwinkel des Blonden hoch. In einer fließenden Bewegung hob Hiro eine Hand an, und legte die Fingerspitzen auf das Halsband, das ihm der Andere angelegt hatte.
"Nimm es ab. Du musst es ohnehin entfernen, wenn ich dir helfen soll, aber ich möchte nicht, dass du es mir danach wieder anlegst. Es ist nicht nötig, dass du meine Magie unterdrückt hältst, und darüberhinaus eine immense Beleidigung für mich. Ich werde dir helfen, darauf hast du mein Wort. Also nimm es ab."
Es lag keine Bitte in seinen Worten, sondern eine Forderung. Er war schutz- und wehrlos ohne seine Magie, was sich bereits mies genug anfühlte, doch damit nicht genug - von seiner Magie so abgeschnitten zu sein, war, als würde ihm ein wichtiges Körperteil fehlen. Hiro war sich sicher, dass er das keinen Tag lang durchhalten würde, ohne durchzudrehen. Die Magie war schon immer ein essentieller Teil von ihm gewesen, ebenso wie bei seinem Bruder, und ohne sie zu sein würde nach einer Weile seelischen Qualen gleichkommen.
Zum Steckbrief von Akihiro Kuromori
Benutzeravatar
Akihiro Kuromori
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Enyuriel Desard » Di, 18.03.14 * 21:44

"Natürlich. Einen Moment.", langsam trat Yuri an Hiro heran und sanft berührten seine Finger dessen Hals, "Tut mir Leid, ich musste dir das zur Vorsicht anlegen. Heut zu Tage weiß ich nicht mehr, wem ich außerhalb dieses Dorfes noch vertrauen soll.", eine leichte Bedrücktheit spiegelte sich in seiner Stimme wieder.
Seine Erinnerungen an die Tage, wo er noch ganz normal war und sein Leben im Altag bestritt, waren kaum mehr vorhanden. Die schlechten Erfahrungen mit Besuchern im Dorf, falls es denn mal welche gab, waren nicht gerade vertrauen fördernd.
Das Band abgenommen ließ er es in einer seiner Taschen verschwinden, hier liegen lassen sollte er so etwas nicht. Die Dorfbewohner hier kannten dieser Bänder nicht und er wollte, das dies auch so bleibt.
Benutzeravatar
Enyuriel Desard
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 19
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Dorf Nymphoria

Beitragvon Akihiro Kuromori » So, 27.04.14 * 16:27

Die Antwort war deutlich positiver ausgefallen, als angenommen, und so nahmen Hiros Züge einen entspannten und vor allem erleichterten Ausdruck an. Innerlich hatte er sich bereits darauf eingestellt, dass Yuri es verweigerte, ihm das Halsband abzunehmen, aus Gründen der Sicherheit, oder weil er Angst hätte, dass er sein Wort brach und einfach verschwand. Nachvollziehbar wäre es zumindest gewesen, doch so wie es aussah, hatte er Yuri wohl von seiner Redlichkeit überzeugen können.
"Das kann ich verstehen." meinte Hiro dann leise, als Yuri sich bei ihm entschuldigte, und ihm den Grund für sein Handeln nannte. "Ein Dämon ist nunmal nicht unbedingt eine Vertrauensperson... und deine Flügel verraten dich sofort als einen solchen." Da konnte er sich nur zu gut vorstellen, dass Yuris Vertrauen in andere Personen das eine ums andere Mal herbe Rückschläge erlitten haben musste... vor allem, da er auch noch das Resultat von irgendwelchen Experimenten war... das musste einen unweigerlich ja ganz gewaltig prägen.
"Danke." sagte der Blonde mit einem leichten Lächeln, als Yuri das Band dann abgenommen hatte. Währenddessen hatte Hiro völlig stillgehalten, auch, als sich die Finger des Anderen an seinen Hals gelegt hatten. Es war für Hiro kein unbekanntes Gefühl, dort sanft berührt zu werden. "Aber wie gesagt, du kannst auf meine Hilfe zählen - auch ohne so kleine Hilfsmittel." fügte er noch an, wobei sich das kleine Lächeln zu einem leichten Grinsen ausweitete.
Zum Steckbrief von Akihiro Kuromori
Benutzeravatar
Akihiro Kuromori
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 18
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "andere Orte"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron