Aquarinen-Höhle

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Kureno Ikashi » So, 14.04.13 * 20:36

Eine verbale Antwort blieb aus, denn Kureno war einfach zu sehr damit beschäftigt, zu essen. Den Hunger hatte er natürlich die ganze Zeit gespürt, aber erst jetzt merkte er, wie groß er tatsächlich war. Zum Zeichen, dass er dennoch gehört hatte, was Yashiro ihm sagte, nickte er.

Es dauerte nicht lange, bis Kureno die Schüssel geleert hatte, genauer gesagt waren erst wenige Momente verstrichen, seitdem Yashiro diesen Höhlenraum verlassen hatte. Mit dem Handrücken fuhr sich der Rothaarige über den Mund und ließ sich wieder ein bisschen zurücksinken, mied es aber, dabei nur so halb auf der Seite zu liegen. Das hätte ihm sein Bauch nicht gedankt.
"Yashiro?" rief er dann und sah abwartend auf die Stelle, wo die Tür angedeutet war. So nach und nach sammelten sich in Kurenos Kopf immer mehr Fragen an, vorrangig war im Moment aber eine sehr banale: ob es noch mehr zu essen gab. Wenn der größte Hunger erstmal gestillt war, würde er vielleicht die eine oder andere noch stellen. Und sich noch vielleichterer bedanken. Aber nur vielleicht.
Benutzeravatar
Kureno Ikashi
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 04.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Yashiro Saito » Mo, 22.04.13 * 8:58

Allmählich kam Yashiros bläulich schimmernde durchsichtige Gestalt durch die Tür und wandelte sich in seine sterbliche um. Das sah so aus, als würde das Blau von der Mitte weg nach außen hin verschwinden. Am Rand entlang war es ein dickeres Blau in einer Art Linie, als würde man den Rand einer abstreifenden Haut sehen.

Von der Tür zwei Schritte auf Kureno zu gegangen, blieb er stehen und fragte "Habt ihr nach mir gerufen?"
Die leere Schüssel bemerkte Yashiro ebenfalls. Sagte aber nichts. Das er sich ein wenig freut, das er aufgegessen hatte würde er ohnehin nie aussprechen.
Es war seltsam für ihn. Warum freute er sich darüber? Er wusste genau, das Kureno wahrscheinlich schon seit Tagen nichts gegessen hatte, was ja auch wohl logisch ist, wenn der erste Befehl was zu Essen zu beschaffen war. Und demnach zufolge war wohl auch der Hunger zu groß um wählerisch zu sein. Trotzdem das er das weiß, freute es ihn.
Benutzeravatar
Yashiro Saito
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2013
Geschlecht: männlich

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Kureno Ikashi » So, 12.05.13 * 13:52

Kaum, dass Yashiro den Höhlenraum betreten hatte, streckte Kureno ihm bereits die Schüssel entgegen.
"Gibt's noch was?" fragte er, wobei man auch seiner Stimme recht deutlich anhörte, dass er noch immer großen Hunger hatte. Kein Wunder, eine einzige Schüssel Eintopf stillte nicht den Hunger, der sich über mehrere Tage hinweg angestaut hatte. Die blauen Augen des Rothaarigen ruhten erwartungsvoll auf Yashiro - er würde ja wohl kaum nur so eine Miniportion gekocht haben, oder? Hoffentlich nicht... in dem Fall konnte sich der Geisterdämon oder Dämonengeist oder wie auch immer nämlich gleich wieder ans Kochen machen, er hatte immer noch gewaltigen Hunger!
Nachdem sein Magen nun aber zumindest doch ein bisschen gefüllt war, kam Kureno nun ein ganz anderer, plötzlicher Gedanke - er hatte nicht gesehen, wie Yashiro den Eintopf zubereitet hatte. Hatte ihm der Andere womöglich etwas ins Essen gemischt? Irgendwelche Kräuter mit spezieller Wirkung, oder vielleicht sogar ein Gift? Ein an sich berechtigter Gedanke, zumindest für jemanden, der in Rikadau aufgewachsen war, doch so schnell ihm jener gekommen war, so schnell schob er ihn auch wieder beiseite. Es ergab doch absolut keinen Sinn, dass Yashiro ihn erst vor diesem ekelhaften Dämonengnomvieh rettete, und dann aber in seiner Höhle vergiftete. Wenn er ihn tatsächlich loswerden wollte, hätte er ihn in der anderen Höhle auch einfach verrecken lassen können, viel hatte ja nicht mehr gefehlt...
Benutzeravatar
Kureno Ikashi
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 04.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Yashiro Saito » So, 14.07.13 * 17:58

Ein kaum merkliches Lächeln huschte über seine Lippen. Seine Augen schlossen sich mit der Kopfbewegung nach unten und öffneten sich wieder als er den Kopf wieder nach oben anhob. Das Nicken sollte Kureno deuten, er habe verstanden.
Yashiro machte die paar Schritte zu ihm und nahm ihm die Schüssel ohne Hast hab. Während den folgenden zwei Schritten rückwärts von Kureno weg, wurde Yashiro unsichtbar. Es dauerte allerhöchstens zwei Minuten, als er mit einer vollen Schüssel durch die Tür zurück kam.
"Hier bitte. Guten Appetit. - Falls Ihr noch mehr wünscht, es ist immer noch reichlich da.", eine leichte Verbeugung und Yashiro machte sich daran den Raum zu verlassen. So wie sich Kureno sich ihm gegenüber verhielt, nahm er an das dieser lieber in Ruhe ohne ihn neben sich essen wollte.
Benutzeravatar
Yashiro Saito
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2013
Geschlecht: männlich

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Kureno Ikashi » So, 14.07.13 * 18:55

Endlich mal eine gute Neuigkeit - es gab noch mehr zu essen. Das hörte man doch gerne, vor allem, wenn man schon halb am Verhungern war. Während Yashiro kurz verschwand, um einen Nachschlag zu holen, legte Kureno vorsichtig eine Hand an die Wunde an seinem Bauch - und verzog umgehend wieder das Gesicht. Dieses blöde Mistvieh... das würde doch Tage dauern, bis das einigermaßen verheilt war, von vollständig ganz zu schweigen. Aber was hatte er erwartet? Er wurde von einem verdammten Säbel aufgespießt...
Schnell wurden die Gedanken des Rothaarigen allerdings wieder auf ein anderes Thema gelenkt, denn Yashiro kehrte mit einer weiteren Portion Eintopf zurück, und damit stand der Hunger wieder ganz im Vordergrund. Gerade so schaffte es Kureno, ein schnelles "Danke." vorzubringen, bevor er auch schon die zweite Schüssel gierig und in Rekordtempo runterschlang. Der Gedanke, dass er sich beim Essen eigentlich Zeit lassen konnte, da ja noch genung vorhanden war, und er die nächsten Tage ohnehin nirgends hinkonnte und die Wunde ausheilen musste, kam ihm irgendwie nicht. Dafür hätte er sich auf etwas Anderes als das Essen konzentrieren müssen, und das Argument 'aber das ist doch schrecklich unhöflich' hatte bei ihm noch nie gezogen. Wieso auch, er kam aus Rikadau, da scherte man sich um Manieren einen feuchten Dreck.
Der zweiten Portion folgten noch eine dritte und sogar eine vierte, bis Kureno befand, dass er fürs Erste satt war. Vorsichtig, um seinen malträtierten Bauch nicht weiter zu strapazieren, stellte er die Schüssel auf dem Beistelltisch neben dem Bett ab, und ließ sich ebenso behutsam wieder rücklings in die Kissen sinken. Schmerz brachten diese vorsichtigen Bewegungen trotzdem mit sich, aber daran sollte er sich besser schnell gewöhnen, denn in den nächsten Tagen würde sich das wohl kaum nennenswert bessern... nun ja, das hieß...
Nachdenklich zog Kureno die Stirn kraus und rief ein weiteres Mal nach Yashiro.
Benutzeravatar
Kureno Ikashi
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 04.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Yashiro Saito » So, 14.07.13 * 19:31

Während Yashiro zwei weitere Schüsseln voll mit Eintopf brachte, vergeudete er die Zeit nicht lange und machte sich an die Arbeit etwas für die Wunde zusammen zu mischen.
Wieder einmal kamen die seltsamen Blumen zum Werke. Für manch' einen Wissenschaflter dürfte es durchaus ein Rätsel sein, das es zu ergründen gäbe. Warum konnte man die Blumen in der Höhle pflücken? Und daraus gutes Essen kochen und sogar heilsalben herstellen?
Dabei alles wie normale Zutaten an zu sehen, die Höhle zu verlassen und doch die Wirkung nicht verflog. Sie war sogar endgültig und sichtlich vorhanden. Aber die Blumen selber konnte man nicht mit aus der Höhlen nehmen. Zwar ein Mysterium sondersgleichen, aber auch hierfür würde es sicher eine plausible Erklärung geben.

Ein weiteres mal wurde nach ihm verlang. Seufzend legte er sein Werkzeug zur Herstellung der Salbe auf die Seite. Grade war er fertig geworden. Die kleine Schüssel voll mit hellblauer Maße ließ Yashiro vorerst zurück.
Mit seiner ruhigen und tiefen Stimme "Ja, bitte?" sagend, kam er zurück in den Raum zu Kureno. Dabei ging er zur Schüssel, nahm sie und wartete auf den Befehl nochmal Nachschlag zu holen. Aber überstürtzte nichts und blieb erstmal stumm.
Man sah ihm nicht an, das es ihm Sorgen bereitete was geschah. Wenn das schon so los ging, gleich nachdem er zum ersten Mal nach fast vier Jahrunderten vor der Höhle herumlief, was würde dann wohl noch auf ihn zu kommen?
Was man aber hin und wieder in seinem Blick erkennen konnte, wie weit abwesend er in seinen Gedanken schwierrte. Sobald ihn jemand aber ansprach, war er sofort wieder in der Realität.
Im Moment, wo er so vor Kureno stand und darauf wartete, warum nach ihm gerufen wurde, wirkte sein Blick irgendwie traurig und doch nicht.
Benutzeravatar
Yashiro Saito
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2013
Geschlecht: männlich

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Kureno Ikashi » So, 14.07.13 * 19:45

Als Yashiro wieder den Raum betrat, sah Kureno vorerst noch nachdenklich zur Decke hinauf. Erst, als jener neben dem Bett angekommen war, um die Schüssel wieder mitzunehmen, richteten sich die blauen Augen des Rothaarigen auf Yashiro. Den.. merkwürdigen Ausdruck in dessen Gesicht bemerkte Kureno nicht wirklich. Er war kein besonders feinfühliges Exemplar eines Menschen.
"Wie hast du das gemacht?" fragte er direkt und in nüchternem Tonfall. "Das mit... mit der Wunde." fügte er noch erklärend an, wobei man ihm aber deutlich anmerkte, dass er eigentlich nicht recht gerne auf dieses Thema zu sprechen kam. Klar, wer tat das auch schon? Im Endeffekt war das ja nur ein Zeichen dafür, dass er völlig auf sich alleine gestellt nicht so gut zurecht kam, wie er es gerne hätte... wobei man das aber schon unterscheiden musste, denn natürlich hatte er mit Dämonen und dergleichen so seine Probleme! Welcher Mensch hätte das nicht? Und unter solchen kam er sehr wohl alleine zurecht, ohne die Hilfe von irgendjemand anderem!
Allein diese Gedanken im Kopf zu haben, reichte schon aus, damit die Gesichtszüge des jungen Mannes schon wieder etwas Trotziges annahmen, und nun wieder mit deutlich unterkühlter Stimme fuhr er fort. "Heilen und so gehört doch eigentlich nicht zu den Dingen, die Dämonen können, oder? Euer Spezialgebiet ist doch mehr Morden und Zerstören." Das hatte man an dem stinkenden Exemplar von vorhin ja nur zu deutlich gesehen.
Benutzeravatar
Kureno Ikashi
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 04.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Yashiro Saito » So, 14.07.13 * 20:09

Ein tiefer Seufzer entfuhr Yashiro. Es beleidigte ihn doch tief, mit so etwas hirntotem wie dem Vieh vor dem er Kureno gerettet hatte verglichen zu werden.
Den Ärger darüber schob er dennoch zur Seite und bewahrte sein Gesicht vor ihm. Am liebsten würde er jetzt einfach wieder gehen und ihm gar nicht erst antworten.
Leicht um etwas zu sagen öffnete Yashiro den Mund, hob seine Hand an und starrte sie für ein paar Sekunden an. Wie sollte er das nun erklären?
"Ich . . .", fing er an und zauderte weiter zu sprechen. Yashiro wusste es doch selber nicht, ". . . weiß es nicht."
Er schloss die Augen und wandte sich ab. Schritt auf die Tür zu und blieb dann doch stehen, "Was haben diese Monster aus mir gemacht . . .", scharf dachte er nach.
Versuchte sich an jenen verhängnisvollen Tag zu erinnern. Ein Bild von einem toten Elfen kam ihm, "Könnte das möglich sein?", sprach er mit sich selber. Kureno, der sich hinter ihm befand für den Moment völlig vergessen. Ohne jgelichen weiteren Ton stand er weiter mit dem Rücken zu Kureno da und versank völlig in seinen Gedanken. Langsam hob Yashiro erneut seine Hand und starrte sie nochmal an. Es war die, die so hell aufleuchtete und die Wunde heilte.
Benutzeravatar
Yashiro Saito
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2013
Geschlecht: männlich

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Kureno Ikashi » So, 14.07.13 * 20:41

Kureno zog eine Augenbraue hoch - wie, er wusste es nicht? Was sollte der Quatsch, er hatte ihn doch geheilt, oder etwa nicht? Dann würde er doch wohl eine Ahnung gehabt haben, was er da tat! Als Yashiro von den 'Monstern' anfing, schnaubte Kureno gehässig auf. Manch einer würde es ja toll finden, Heilkräfte zu besitzen, etwas typisch 'Gutes' halt und verdammt praktisch, aber klar, ein Dämon sah das wohl anders.
"Muss ja wirklich schrecklich sein, magisch heilen zu können. Du hast echt mein vollstes Verständnis, und mein ungeteiltes Mitleid." meinte Kureno dazu nur sarkastisch und schüttelte mir einem Augenrollen leicht den Kopf. Wie konnte man sich wegen so etwas anstellen? Und überhaupt, der sollte mal nicht so ein Drama abziehen, darauf hatte er nämlich überhaupt keine Lust.
"Was könnte möglich sein?" fragte Kureno dann aber nach, in seiner Stimme schwang allerdings schon so ein Tonfall mit, der nur zu deutlich sagte 'wenn die Antwort darauf wieder Drama bedeutet, will ich es gar nicht wissen'.
Benutzeravatar
Kureno Ikashi
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 04.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Aquarinen-Höhle

Beitragvon Yashiro Saito » So, 14.07.13 * 21:03

Aus seinen Gedanken gerissen drehte er wütend herum, dabei glühten seine Augen rot auf. Eine Sekunde darauf fasste er sich an den Kopf. Was hat er sich da nun wieder erlaubt? So dermaßen die Ruhe zu verlieren.
'Schon gut, schon gut. Er weiß es ja nicht . . . er weiß es nicht . . .', irgendwie brachte Yashiro sich wieder zur Ruhe.
"Ich habe das Gefühl das Euch das gar nicht interessiert. Was ist in Eurem Gedächtnis noch vorhanden, was ich Euch über mich erzählt hatte. Hm? Los antwortet schon.", sein Blick war zornig.
Die Frage beantwortete er gar nicht. Es schien für Yashiro immer schwierige zu werden 'freundlich' zu bleiben. Er fragte sich auch immer wieder, was Kureno' Problem mit ihm sei. Der Unterton war ja wohl nicht zu überhören. Besonders für jemanden aufmerskamen wie ihn.
Benutzeravatar
Yashiro Saito
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2013
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Das Gebirge"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron