Hungrige Pfade

Re: Hungrige Pfade

Beitragvon Marushka Asketias » Di, 30.08.16 * 22:04

Als krönendem Abschluss, zerrte er Luthren rückwärts mit sich und ließ sich auf den Stuhl fallen. Er sah zu das er immer noch in Luthren blieb. Seine Arme umschlangen ihn vorne herum und hielten ihn fest im Griff. Eine Hand fuhr ihm unter das Kinn und hob somit Luthren' Kopf an. Seine Hüfte bewegte sich noch in leichten kreisenden Bewegungen, sein Atmen hörte sich schwer an.
Am liebsten würde er gleich nochmal, aber erst einmal würde ein Bad kommen. Marushka war sich sicher das sein Mitbewohner bereits alles vorbereitet hatte. Denn dieser wusste den Ablauf so wie Marushka es gerne handhabte.
Langsam verringerte sich seine Härte und alsbald schlüpfte er fast komplett aus der Enge des Drachen. "Also dann, lass uns ein Bad nehmen", flüsterte er diesem ins Ohr. Dabei dunkel und hämisch kichernd.
Langsam stand er auf und legte sein Oper auf das Bett, um die Stange los zu machen. Falls dieser versuchen würde Mätzchen zu machen, kam dieser ohnehin nicht weit. Außer nackt auf den Innenhof oder noch weiter in das Labyrinth wo er elendig verhungern würde, ohne je den Wald außerhalb jenes zu erreichen.
Benutzeravatar
Marushka Asketias
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hungrige Pfade

Beitragvon Luthren » Mi, 31.08.16 * 18:22

Schwer keuchend legte der Drache schon fast von selbst den Kopf in den Nacken, als Marushka ihm unters Kinn fasste, noch immer konnte er kaum einen klaren Gedanken fassen. Er hatte beide Arme frei, er hätte theoretisch irgendetwas unternehmen können, aber... irgendwie kreuzte dieser Gedanke gar nicht erst seinen Verstand. Die noch leichten Kreiselbewegungen in ihm ließen ihn noch einmal aufstöhnen, wenn auch deutlich leiser als eben noch, und aus seltsamen Gründen war es diesmal deutlich weniger unangenehm, auf dem Anderen zu sitzen.
Luthren tat gar nichts, schwer atmend saß er einfach da und starrte aus halb geöffneten Augen zur Decke, erst Marushkas Stimme riss ihn aus dieser Trance - Bad?
"'Wir'?" fragte er kleinlaut und hörbar verwirrt nach, während er aufs Bett gelegt und von dieser Stange befreit wurde, es fiel ihm sichtlich schwer, sich zu klarem Denken zu bewegen. Erst so nach und nach sackte das eben Erlebte etwas ab, und als die Stange an beiden Beinen losgebunden war, zog Luthren die Beine rasch an und setzte sich auf. Der Blick des Drachen war noch immer etwas verklärt, und wirr hingen ihm die roten Haarsträhnen ins Gesicht.
"Bleib von mir weg, du... Perversling!"
Der Protest war nicht halb so stark, wie er sein könnte, dafür fühlte sich Luthren zu erschöpft. Am liebsten würde er einfach nur nach hinten zurückkippen, und schlafen... aber ganz gewiss nicht im Beisein von Marushka!
Benutzeravatar
Luthren
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 31
Registriert: 11.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hungrige Pfade

Beitragvon Marushka Asketias » Mi, 31.08.16 * 21:59

Mit einem breiten Grinsen entgegnete Marushka "Aber natürlich!", nur das er genau das Gegenteil verstanden hat als Luthren eigentlich zu ihm sagte.
Er kam auf den Schönling zu und drückte ihn auf den Rücken, "Außerdem müssen wir noch zusehen ...", in der Sekunden darauf umfasste seine Hand das Gemächt des Drachen, "... das du deine Erlösung bekommst." Schälmisch lachte Marushka in sich hinein bevor er unerwartet schnell und überrumpelnd noch näher heran kam und seine Lippen mit voller Fläche auf den Lippen des Opfers landeten. Sie deckten dessen gesamte Lippen ab. Aber bevor Luthren auf den Gedanken kommen würde in zu beißen, ließ Marushka auch schon wieder ab.

Ob nun Luthren es bemerkte oder nicht, Marushka erwartete hinter sich Yorusaki bereits. Das Bad wartete und somit umfasste eine Hand eines der Handgelenke des Schönlings und wollte ihn vom Bett ziehen. Aber Marushka hielt inne und sah von oben herab auf sein Opfer. Nein, das wäre unklug da dieser wohl nicht mitgehen würde, sondern sich eher hinfallen ließe. Mit ein paar wenigen Handgrifffen fuhr ein Arm unter dessen Kniekehlen, der andere Arm hinter dessen Rücken rum und hopp, angehoben und mitgenommen.
Es war nicht weit zum Bad hinüber, da dieses Haus so groß war gab es auch mehrere Badezimmer. Natürlich auch prunkvoll eingerichtet, jedes in einer anderen Art. Dieses hier sah dem Zimmer ähnlich, wie passend.
Benutzeravatar
Marushka Asketias
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hungrige Pfade

Beitragvon Luthren » Mi, 31.08.16 * 22:12

Luthren uffte leise, als er aufs Bett zurückgedrückt wurde - dieses vermaledeite Halsband! - sog im nächsten Moment aber schon wieder scharf die Luft ein, als er die Hand an seinem noch immer erregten Glied spürte. Argh, hörte das denn nie auf..?
"Du-"
Was auch immer jetzt wieder für eine Beleidigung von dem Drachen gekommen wäre, blieb unausgesprochen, denn da zwang ihm Marushka auch schon einen Kuss auf. Das geschah so schnell, dass es Luthren völlig überrumpelte und er zu keiner Gegenreaktion imstande war, selbst als sich Marushka zurückzog, starrte er ihn nur verdattert aus weit aufgerissenen Augen an.
"Wah - lass mich sofort los, dreckiges Gesindel!" protestierte der Rothaarige aber umso heftiger, als er einfach auf den Arm genommen, aus dem Zimmer getragen und ins Bad gebracht wurde, in dem sogar schon das Wasser eingelassen war. Wie zum Kuckuck war das denn möglich, Marushka war zwischenzeitlich nicht weg gewesen, und doch dampfte das Badewasser, als wäre es eben erst bereitet worden... Sonderlich lange wunderte sich Luthren darüber aber nicht, denn er hatte gerade wirklich andere Probleme.
"Schwein!" schimpfte er - und biss Marushka in seiner Verzweiflung in die Schulter.
Benutzeravatar
Luthren
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 31
Registriert: 11.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hungrige Pfade

Beitragvon Marushka Asketias » Do, 01.09.16 * 0:53

Mit dem Biss in die Schulter hatte Marushka nun wirklich nicht gerechnet, auch wenn Luthren so keine Kraft mehr hatte, ein Biss war dennoch deutlich zu spüren. Ohne einen Schmerzenston zu verlieren drückten sich seine Augenbrauen zusammen und verzog seine restliches Gesicht in eine Geste was man schlichtweg 'schmerzverzerrt' nannte.
Aber es hielt nicht lange an, tief atmete er durch und grinste sogar darauf. Opfer wehren sich nun mal das war Marushka nichts neues. Jeder andere würde ausrasten bei einem so aufmüpfigen Opfer, aber er blieb ein Gentlemen. Auch wenn das nicht unbedingt für ihn sprach.
Leicht lief Blut aus der Wunde, er hatte wirklich fest zugebissen. Ohne sich darum zu scheren stieg er mit Luthren in den Armen in die Badewanne, in der größe für vier Personen in etwa. Um nicht auch noch Gefahr zu laufen das sein nettes Haustierchen ihm auch noch in die Finger biss tauchte er bis zum Hals unter Wasser. So das auch die Schultern unter Wasser nun waren.
Zwangsläufig musste Luthren schon noch irgendwann Luft holen und als das der Fall war ließ Marushka es nicht darauf ankommen ihm nochmal die Gelegenheit für einen Angriff zu geben, was hieß er drehte ihn sofort mit dem Rücken zu sich herum und den Kopf fixierte er mit einer Hand. Die andere lenkte jenen gleichzeitig ab indem sie dessen Gemächt anfing zu umspielen.
Benutzeravatar
Marushka Asketias
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 32
Registriert: 06.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Hungrige Pfade

Beitragvon Luthren » Mo, 12.09.16 * 20:15

Luthren lockerte den Biss selbst dann nicht, als er bereits das Blut des anderen schmeckte, denn eine bessere Option hatte er gerade nicht. Erst, als der Andere mit ihm ins Wasser stieg und bis zum Hals untertauchte, löste Luthren den Biss - er musste, andernfalls wäre ihm irgendwann die Luft ausgegangen.
"Hnngh..!" verkniff sich der Drache ein Stöhnen als er umgedreht wurde, und gleich darauf schon wieder die Hand des Anderen an seinem erregten Glied spürte. Da war der ruhig haltende Griff an seinem Kopf direkt Nebensache. Dennoch legte Luthren eine Hand an Marushkas Arm, um ihn davon abzubringen, aber der Versuch war bestenfalls halbherzig, während sich die zweite Hand an Marushkas Hüfte legte, und dort im Gegensatz aber nach Halt suchte.
Fest schloss der Rothaarige die Augen, und auch wenn sich alles in ihm dagegen sträubte, ließ sein Körper keine Zweifel daran, wie sehr ihm das auf der anderen Seite aber gefiel... Verräterisch zuckte seine Erregung im Griff seines Peinigers, und nach wenigen Momenten war Luthren bereits so aufgepeitscht, dass er einfach nicht mehr anders konnte, als seinem niederen Instinkt nachzugeben. Mit einem lauten Stöhnen presste er die Hüfte gegen Marushka zurück, und rieb mit seinem Hintern an dessen mächtiger Männlichkeit auf und ab.
Benutzeravatar
Luthren
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 31
Registriert: 11.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Die Klippen"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron