Cyarian' Höhle nahe Siranea

In der blühenden Stadt Siranea trifft man jede Art von Lebensstil und jede Art von Wesen an. In dieser Stadt achtet jeder auf den Anderen. Siranea ist bekannt für die Zucht von besonders starken und schnellen Pferden.

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Fr, 04.12.15 * 2:33

"Wir gehen einen Freund von mir besuchen, der mir einen sehr beunruhigenden Brief schrieb.", antwortete Cyarian und fand dabei endlich das was er anziehen wollte. Eigentlich waren alle seine Kleidungsstücke den anderen ähnlich, Kleinigkeiten die davon unterschiedlich waren und die Farben ein wenig. Er mochte diese Kleidung sehr. Immerhin war sie bequem und ließ für seine Bedürfnisse genug Bewegungsfreiheit. Zusätzlich war sie seinem Geschmack entsprechend.
Ohne jeglichen Hintergedanken drehte er sich mit nackten Tatsachen um und sah zu seinem Schüler hinüber. Der mit seiner Decke über dem Schoß da saß und irgendwie auf Cyarian verloren wirkte.
'Ohje.', dachte sich Cyarian im ersten Moment bei sich. Trotz allem kam ihm ein Grinsen auf seine Lippen, keines dieser 'ich lach dich aus', es sah eher amüsiert aus.
Mit ein paar wenigen Handgriffen hatte er seine Unterhose und bald auch den Rest seiner Kleidung an. Noch alle Accessoires dran und auf zum Frühstückstisch. Er trat auf Tai zu und streckte seine Hand nach seinem Kinn aus. Sanft hob er seinen kopf und gab ihm einen süßen Kuss "Wenn du dann auch angezogen bist, komm zum Frühstück nach, ja?", gefolgt von einem verführerischen Lächeln verschwand Cyarian eleganten Schrittes, wo er einmal um das Bett herum laufen musste, aus dem Zimmer. Man hörte noch leise das Schloss in die Tür fallen.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » Fr, 04.12.15 * 21:35

Tai war wirklich zutiefst erleichtert, als Sarian fertig angezogen war - als sich jener zu ihm umgedreht hatte, hatte der Violetthaarige augenblicklich sehr interessiert das Ende des Bettes gemustert - denn das erleichterte es ihm doch erheblich, wieder ein paar klare Gedanken zu fassen. Nun, so zumindest in der Theorie, praktisch sah es dann doch ein wenig anders aus. Überrascht weiteten sich die violetten Augen, als Sarian nach seinem Kinn fasste und es sanft anhob, um ihn zu küssen, als Antwort auf dessen Worte brachte er nur ein bejahendes Nicken zustande. Ziemlich perplex sah er seinem Meister noch nach, und als dieser außer Blickreichweite war, ließ Tai erstmal den Kopf mit einem Seufzen auf die aufgestellten Knie fallen. Er... hatte im Moment wirklich absolut keine Ahnung mehr, in was für einem Verhältnis er und Sarian eigentlich standen. Als Meister und Schüler ließ sich das nicht wirklich beschreiben, denn Tai war sich sehr sicher, dass es für einen Meister nicht gerade üblich war, seinen Schüler zu küssen... oder mit ihm zu schlafen.
Ein bisschen blieb Tai noch unverändert im Bett sitzen und wartete ab, dass seine Errektion wieder abklang, was dann glücklicherweise nicht mehr allzulange dauerte. Danach schlug er die Bettdecke zur Seite, pflückte die befleckte Hose gänzlich von den Beinen, und schlüpfte in die Kleidung, die er am Abend zuvor neben dem Bett abgelegt hatte. Oder die ihm besser gesagt abgenommen wurde. Die Zweifel, die ihn plagten, sperrte Tai fürs Erste in eine Ecke seiner Gedanken, denn wenn er sich darauf versteifte, würde er nie wieder auch nur annähernd in ein normales Verhaltensmuster zurückfinden. Als er also zu seinem Meister an den Frühstückstisch stieß, machte der junge Zauberer schon wieder einen einigermaßen gefassten Eindruck, auch wenn sein Blick noch ein bisschen unruhig durch den Raum huschte - aber das war auch außerhalb von besonders überfordernden Situation nicht ungewöhnlich für Tai.
"Ahm, Ihr spracht von einem beunruhigenden Brief... geht es Eurem Freund nicht gut? Also, wenn ich mir die Frage erlauben darf?" erkundigte er sich vorsichtig bei seinem Meister, und nahm am Tisch Platz. Das war schon eine private Frage, wenn es um einen Freund von Sarian ging, da würde es Tai durchaus verstehen, wenn er ihm nicht viel darüber erzählen wollte.
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Fr, 04.12.15 * 23:09

Aufmerksam verfolgten Cyarian' Augen Tai' Verhalten und dessen Blick. Ganz bei sich war er noch nicht, aber er hatte es wohl auch nicht zu sehr übertrieben - mit seiner Zuneigung. Das ließ ihn innerlich aufatmen und es freute ihn das er Interesse an seiner Aussage vorhin zeigte. Schließlich beantwortete Cyarian seines Schülers Frage "Nein. Mein Freund ist wohlauf und um ihn braucht man sich auch nicht so schnell Sorgen machen. Es ist viel mehr der Zustand der Welt, der im Moment herrscht."
Auf dem Tisch war eine Kanne mit wunderbar duftendem Kräutertee und eine andere mit Früchtetee darin. Cyarian hatte bereits eine Tasse des Kräutertee's geleert und füllte sie mit jenem nach.
Bevor er davon trank und bereits seine Tasse angehoben hatte sprach Cyarian weiter "Dir ist es sicherlich auch nicht unbemerkt geblieben, das es in letzter Zeit immer mehr Dämonen gibt, oder?"
Auf dem Tisch war noch allerlei an Essen aufgedeckt, für jeden etwas dabei. Der Diener machte seine Aufgaben sehr vorbildlich und gründlich.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » Sa, 05.12.15 * 0:56

Da sich Sarian bereits am Frühstück bediente, ging Tai davon aus, dass es auch ihm gestattet war, sich davon zu nehmen. Sein erster Griff galt einer der beiden Kannen, um sich damit Tee einzuschenken, und kurz darauf stieg auch schon herrlich nach Früchten duftender Dampf aus seiner Tasse auf. Verstehend nickte Tai zu Sarians Worten.
"Das hört sich wirklich besorgniserregend an... aber ich bin froh, dass es Eurem Freund gut geht." meinte er zunächst und griff nach einem Brötchen, das aber fürs Erste auf seinem Teller liegen blieb, da sein Meister ihm eine Frage stellte, die Tai nur mit einem besorgten Kopfschütteln beantworten konnte.
"Nein, das ist wirklich nicht zu übersehen." gab er zurück, dabei die Stirn runzelnd. "Auch wenn ich gar nicht sagen kann, von welcher Gegend das ausging. Irgendwie... waren sie plötzlich überall. Das ist schon merkwürdig, oder? Für gewöhnlich lässt sich einer Plage eine Ursprungsrichtung zuordnen, aber bei den Dämonen, die nun das Land durchstreifen, ist das nicht der Fall." Kurz schwieg der junge Zauberer nachdenklich, dann aber ruckte er mit dem Kopf in Sarians Richtung. "Äh, ich meine, das ist nur mein Eindruck, ich kann mich natürlich auch täuschen, ich habe ja keine stichhaltigen Beweise für diese Vermutung." fügte er hastig an und begann damit, sein Brötchen mit Butter zu beschmieren. Er wollte nicht neunmalklug wirken, vor allem da es ihm nicht zustand, am Tisch seines Meisters mit irgendwelchen Vermutungen um sich zu werfen, für die er nichtmal untermauernde Beweise hatte.
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Sa, 05.12.15 * 18:01

"Alles fängt mit Vermutungen an. Man darf sich nur nicht auf sie versteifen, sondern muss Vorwärts und Beweise dafür suchen.", er selbst hatte bereits ein Brötchen gegessen und nahm sich das nächste. Ihn störte es nicht im geringsten das Tai so viel Eigensinn zeigte. Es war ihm sogar sehr willkommen, immerhin war das ein Zeichen das er sich einen guten Schüler gesucht hatte. Jemand der nicht nachdachte, war für das was er lehren konnte, nicht geeignet. Aber bei Tai war es generell etwas anderes, diese Magie die er in sich trägt galt es unter Kontrolle zu bringen.
"Es ist in der Tat sehr Rätselhaft aus welchem Loch die Dämonen gekrochen kommen oder ob es mehrere Orte gibt an denen sie auftachen. Und so nebenbei ...", Cyarian legte eine Redepause ein und sah Tai in die Augen, "... ist mein Freund vielleicht in der Lage uns mit deiner Magie zu helfen. Oder, ist das etwa mit Absicht so unkontrolliert?" Cyarian' aufmerksamer Blick lag noch ein paar Sekunden auf Tai, als er auf Antwort wartete. Und wendete ihn dann ab, auch um Tai nicht unnötig wieder aus der Fassung zu bringen. Inzwischen war es offentsichtlich, das sein Schüler sich einen Kopf darum machte, ihn bloß nicht zu verärgern. Dabei war Cyarian selbst gar nicht so kleinlich.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » So, 06.12.15 * 19:45

Abrupt weiteten sich Tais Augen bei der Frage, ob seine Magie denn etwa mit Absicht so unkontrolliert war, und nach einigen, perplexen Sekunden, senkte er sichtlich beschämt den Blick.
"Nein... nein, meine Magie ist nicht mit Absicht so unkontrolliert." antwortete er ziemlich kleinlaut, und konnte nichts gegen den kleinen, wütenden Stich in seinem Magen unternehmen. Es war immerhin nicht so, dass er mit Absicht immer irgendwelche unvorhergesehenen Dinge geschehen ließ, oder Spaß daran hatte, wenn er irgendetwas zerstörte oder seinen Mitmenschen auf andere Art das Leben mit seiner Magie schwer machte. Wenn dem so wäre, wäre er in erster Linie ja gar nicht erst hier, schließlich wollte er von Sarian eben lernen, seine Zauberkraft zu kontrollieren. Dass sein Meister bereits jetzt davon sprach, dass ihm vielleicht jemand Anderes helfen könnte, war da nicht besonders ermutigend zu hören, sondern merklich betrübend. War er denn wirklich so ein arg hoffnungsloser Fall..?
"Ist es eine weite Reise?" fragte der junge Zauberer dann, um das Thema zu wechseln, und widmete sich wieder seinem Brötchen. "Und glaubt Ihr, dass Euer Freund einverstanden ist, wenn ich mitkomme? Die Einladung gilt doch sicherlich nur Euch?" Zumindest ging Tai davon stark aus, denn der Freund seines Meisters konnte unmöglich von ihm wissen. Sarian hatte den Brief ja am gleichen Tag geholt, als sie beide sich kennen gelernt hatten.
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » So, 06.12.15 * 20:34

Cyarian ließ sich aber nicht beirren und blieb auf dem Thema der Magie seines Schülers hängen "Nun, die Frage musste gestellt werden. Immerhin kann ich keine Gedanken lesen." Und bisher kam die Magie auch nur einmal zur Geltung und das in einer Situation, wo es laut Cyarian' Meinung nicht ungewöhnlich war. Als er ihn in der Stadt antraf konnte er es nicht ordentlich zuordnen, aber das würde Cyarian nicht offen zugeben.
Das sein Schüler über die Tatsache nicht begeistert war, war nun unschwer zu erkennen. "Es gibt viele Wege, Magie unter Kontrolle zu bringen. Wenn ich nicht wüsste was ich tue, hätte ich dich ja wohl kaum mit genommen, nicht wahr? Der Anfang wäre, was genau ist das für eine Magie die du hast, weißt du das?", in Cyarian' Stimme war Klarheit zu hören. Kein Zweifel, er wusste was er da sagte.
Die Frage wie weit die Reise werden würde ließ er erst einmal im Raum stehen und wollte lieber weiter dazu eine Antwort haben. Auch den Rest würde er erst dann beantworten.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » So, 06.12.15 * 21:01

Dass seine Frage nicht beantwortet wurde, und Sarian das Thema um seine Magie nicht fallen ließ, passte Tai nicht wirklich, doch er fügte sich. Immerhin war Sarian sein Meister.
"Naja... ich bin mir sehr sicher, dass ich ein Zauberer bin, und kein Magier." meinte Tai zunächst, da er sich nicht ganz sicher war, wie Sarian die Frage jetzt meinte. "Also... ich kann theoretisch von allen Elementen ein bisschen zaubern, und auch nicht-elementare Zauber sprechen. Zum Beispiel Dinge zum Schweben bringen, oder mit Magie bewegen... solche Dinge." Oder eben auch Bäume umstürzen lassen, Kästen einstürzen, Fleisch verschwinden lassen, Haare umfärben... ganz viele verschiedene Dinge, bei denen mindestens gleich viel schiefgehen konnte, und in den meisten Fällen auch tat. Das mit seiner Haarfarbe war ja auch nicht beabsichtigt gewesen...
Fragend legte sich Tais Blick nun wieder auf Sarian. War es das, was sein Meister hatte hören wollen? Oder hatte er die Frage falsch verstanden?
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » So, 06.12.15 * 21:40

"Mhm, verstehe. Das klingt wirklich nach Zauberer. Nun gut, ich bin mir sicher das du das in den Griff bekommst. Ich hatte früher auch so meine Probleme, ohne MEINEN Lehrmeister, wäre ich auch nicht so gut wie heute. Ohne das jemand einem die Grundlagen zeigt, ist es viel schwieriger.", ungewöhnlich für in so viel zu sprechen. Aber wenn man sich einen Schüler zu sich holt kann man nicht einfach den ganzen Tag schweigen und erwarten das dieser sofort alles durch Zusehen lernt.
Das er ihn als Schüler angenommen hatte und vorhin durchblicken hatte lassen, das er nicht so recht weiß wie er Tai den Umgang mit Zauber beibringen sollte grämte ihn zwar sehr, aber er ließ sich nichts anmerken. Das Pokerface in Person. Wie war das nochmal? Er wollte eine Herausforderung, nun hat er sie vor sich sitzen.
"Nun gut. Zu deiner Frage, die Reise wird lang und mein Freund ist nicht kleinlich. Er ist eher der Typ von Person, die jeden mit offenen Armen empfängt. Vor allem, musst du wissen das er eine ehemals große und fabelhafte Schule leitete. An dieser Schule wurden jene willkommen geheißen, mit außergewöhnlichen Gaben. Darunter natürlich auch Magie und Zauber.", erklärte Cyarian ausführlich um auch den Ort etwas zu beschreiben, wohin sie gingen.
"Außerdem, je mehr wir sind, umso besser können wir gegen die Dämonenplage angehen.", fügte er nebenbei noch nach als er seine bereits dritte Tasse lehrte. Was nun auch daran lag, das die Tassen nicht besonders groß waren.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » So, 06.12.15 * 22:00

Die zuversichtlichen Worte seines Meisters ließen Tai zwar etwas zaghaft, aber immerhin lächeln. Es wäre schön, wenn er endlich lernen würde, seine Magie zu kontrollieren... aber verständlicherweise hielt er sich mit seinem Enthusiasmus diesbezüglich zurück, denn bisher war er immer nur daran gescheitert. Was Sarian dann über seinen Freund erzählte, hörte sich allerdings ganz gut an - ein Ort, an dem jeder willkommen war... das war für jemanden wie Tai nur schwer vorstellbar, aber durchaus wünschenswert. Er kannte es ja nicht anders, als ein äußerst unwillkommener Gast zu sein, aber das konnte er den Leuten, denen er bisher begegnet war, wirklich nicht verübeln. Wer hatte schon gerne einen Tollpatsch um sich, der mit seiner Magie alles Mögliche geschehen ließ, und auch durchaus Gefährliches?
"Er leitete sie ehemals? Hat er die Leitung an einen Anderen übertragen?" fragte Tai nach, nun schwang hörbares Interesse in seiner Stimme. Eine richtige Schule für Leute mit besonderer Begabung... natürlich gefiel ihm das. Recht abrupt fiel der Violetthaarige aber aus den gedanklichen Wolken, als dann plötzlich die Rede davon war, gemeinsam gegen die Dämonenplage vorzugehen, und erstaunt riss er die Augen weit auf.
"Wir gehen gegen die Dämonenplage an?" wiederholte er völlig verdattert, wobei selbst seine Handbewegung, mit der er eben seine Tasse zum Mund führen wollte, zum Erliegen kam. Wie, ernsthaft jetzt??
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Siranea"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron