Cyarian' Höhle nahe Siranea

In der blühenden Stadt Siranea trifft man jede Art von Lebensstil und jede Art von Wesen an. In dieser Stadt achtet jeder auf den Anderen. Siranea ist bekannt für die Zucht von besonders starken und schnellen Pferden.

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Fr, 06.06.14 * 1:55

Fast schon enttäuscht, als Tai seinen Blick abwandte, konnte Cyarian das nicht so belassen. Seine sanften Finger gruben sich zwischen dem weichen Stoff des Bettes und der Haut von Tai' Wange. Genug Griff drückte er gegen die Wange und forderte so ohne Worte den erneuten Blickkontakt.
Langsam glitt auch seine Härte aus Tai heraus, während dessen Lippen näher an Tai' kamen und ihm einen Gedankenverschlingen süßen Kuss gab. Nach diesem einen konnte Cyarian nicht anders, als sich noch einen viel intensiveren nach zu holen.
Die Hand die vorhin an Tai' Wange war strich sanft ein paar Strähnen des Violetthaarigen von dessen Stirn, die andere strich von der Schulter beginnend, über eine Brustwarze, neben dessen Glied und endete schließlich über dem Oberschenkel hinweg fast beim Knie angekommen.
Aber wenn er jetzt so weiter machte, würde er heute keinen Satz mehr von Tai hören, deshalb sprach er "Komm . . ." und begab sich rückwärts vom Bett herab. Als Cyarian am Bettende stand streckte er fordernd seine Hand aus und wartete bis Tai zu ihm kam.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » Fr, 06.06.14 * 2:25

Irgendwie fühlte es sich seltsam an, wieder... leer zu sein. Aber das war etwas, worüber Tai nicht lange nachdenken konnte, denn sein Meister drehte sein Gesicht zu sich, und kurz darauf lagen auch schon dessen Lippen auf denen des Violetthaarigen. Der Kuss war so unbeschreiblich süß, dass Tai sich selbst gegen die Lippen seines Meisters seufzen hörte, und die Arme um ihn schlang. Sogar gedanklich fehlten ihm einfach die Worte dafür.
Als verklärtes Lächeln zuckte um Tais Mundwinkel, als Sarian ihm dann in einer sanften Berührung ein paar Haarsträhnen aus der Stirn strich. Irgendwie... fühlte sich diese Zärtlichkeit umso wundervoller an, da sie gerade einen weniger zarten Akt hinter sich hatten... ebenso das Streicheln über seinen Körper. Es war einfach schön, so berührt zu werden... als wäre er kostbar.
Noch immer völlig berauscht setzte sich Tai auf, als Sarian am Fußende des Bettes aufstand, doch ehe er es ihm gleichtat, glitt sein Blick dann doch etwas verunsichert zur Seite, wo am Boden seine Kleider verstreut lagen. Sollte er sich nicht lieber erst anziehen? Wie spät war es überhaupt? Er hatte keine Ahnung, wie viel Zeit vergangen war... sein Gefühl war da auch keine große Hilfe, denn nach Tais Empfinden war sowohl eine gefühlte Ewigkeit, als auch nur der Bruchteil einer Sekunde vergangen, seitdem er von seinem Meister in dessen Zimmer bugsiert wurde...
Schließlich aber ergriff er die Hand seines Meisters, ohne sich vorher anzuziehen. Irgendwie hatte er Angst, dass es Sarian verärgern könnte, wenn er ihn warten ließ. Ein kleines, verlegenes Lächeln lag dabei auf seinen Zügen, während er mit gesenktem Blick und geröteten Wangen zu Sarian ging. Es war so ungewohnt...
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Fr, 06.06.14 * 2:51

Genau beobachtete Cyarian wie Tai sich verhielt. Sein erster Gedanke war 'wie niedlich'.
Als dieser endlich bei ihm ankam freute er sich innerlich und gleichzeitig wusste er auch, das sein Lehrling vor Scham sich am liebsten verflüchtigen würde. Aber das war nicht drin.
Sanft und doch mit einem gewissen Maß an Stärke umschlung Tai ein Arm, der ihn an Cyarian heranzog. Die freie Hand hatte auch zu tun, indem sie ihm unter das Kinn fuhr und den Kopf anhob. Er gab ihm einen weiteren süßen Kuss, mit sanfter Stimme gefolgt "Alles ist gut."
Die Hand die zuvor das Kinn von Tai anhob, streifte nochmal sanft dessen Haare hinter eines der Ohren. Danach ließ der bestimmte Griff um ihn nach und Cyarian' Hand ergriff dessen. Verführerisch lächelte er Tai nach hinten zu, während er begann ihn hinter sich her zu ziehen.
Der Weg führte aus dem Zimmer und in einen Flur die Stufen hinab. Unten angekommen wartete eine bereits fertig vorbereitete Badewanne, sein Diener verbeugte sich und verließ den Baderaum unbeeindruckt.
Die Wanne war in eine Vertiefung eingebaut, man brauchte nur hinein zu steigen. Außerhalb gab es vorbereitete Eimer um sich vorher schon ein wenig ab zu spülen.
Einen der Eimer nahm sich Cyarian auch schon und stellte ihn auf einen Stuhl.
"Lass mich das machen . . .", zog er Tai an sich heran. Wieder führte eine Hand dessen Mund zu seinem. Danach tauchte er seine Hand in das Wasser und schöpfte ein wenig davon. Langsam reinigte er Tai am ganzen Körper, am Ende auch zwischen den Pobacken. Mit jeder Sekunde die verstrich genoß Cyarian dies.
Als er damit fertig war, kam die Frage mit süßer und sanfter Stimme "Wie sieht es aus, willst du mich reinigen? - Keine Scheu, ich beiße nicht . . ."
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » Fr, 13.06.14 * 17:51

Stumm und immer noch etwas neben sich stehend, folgte Tai seinem Meister aus dem Zimmer hinaus und eine Treppe hinab. Ein bisschen neugierig war er ja schon, wo Sarian ihn denn nun hinführte, doch kaum unten angekommen, sprang er fast augenblicklich noch mit hochrotem Kopf hinter den Rücken seines Meisters - da war ja noch jemand! Bei allen Göttern, war das peinlich..!! Und er konnte sich nichtmal einreden, dass der andere (bei dem es sich wohl um eine Art von Bedienstetem handelte?) schon nicht erkennen würde, was vorhin eben passiert war - sein Meister und er waren Hand in Hand und vor allem nackt die Treppe heruntergekommen, da war es völlig unmöglich, den falschen Schluss zu ziehen... Götter, am liebsten würde er augenblicklich noch in Grund und Boden versinken...
Immer noch mit hochrotem Kopf, starrte der Violetthaarige eindeutig unangenehm berührt zur Treppe, wo der Diener eben verschwunden war. Erst, als Sarian ihn ein weiteres Mal zu sich heranzog, ließ Tai mit dem Blick von der Treppe ab, und fand sich bereits im nächsten Moment in einen weiteren Kuss verstrickt. Und obwohl er sich gerade noch am liebsten in Luft aufgelöst hätte, konnte er sich doch nicht von seinem Meister losreißen. Schon gar nicht, als dieser damit anfing, ihn am ganzen Körper zu reinigen... Sarians Berührungen waren elektrisierend. Ein leises Keuchen entwich Tai, als sein Meister bei der Reinigung an seinem Hintern angelangt war, und auch dort sehr gründlich vorging, sodass Tai für diese Dauer die Augen fest zusammenkniff. Umso überraschender kam dann plötzlich die Frage seines Meisters, sodass Tai verwundert und immer noch geröteten Wangen aufblickte. Die aktuelle Röte rührte allerdings weniger von Verlegenheit, als etwas Anderem her. Kugelrund wurden die Augen des Violetthaarigen, als er richtig verstand, um was Sarian ihn soeben gebeten hatte, gleichzeitig damit breitete sich die Röte in seinem Gesicht auch schon wieder über seinen gesamten Kopf aus.
"E-Euch reinigen?" fragte er beinahe piepsig nach, senkte aber den Blick bereits bevor eine Antwort kam. Irgendwie... reichte der bloße Gedanke daran, um sich erneut in Grund und Boden zu schämen...
"In... Ordnung..." murmelte Tai dann aber dennoch leise, allerdings ohne Blickkontakt. Er wollte seinen Meister nicht verärgern, also... Augen zu und durch. Wobei es ja nicht so war, dass er nicht gerne hinsah... aber egal, das war ja nur so eine Redewendung!
Wie Sarian zuvor, schöpfte auch Tai mit einer Hand Wasser aus dem Eimer, und begann äußerst zögerlich damit, jenen zu waschen. Nach wenigen Schöpfern fasste der Violetthaarige dann aber etwas mehr Zuversicht, und fuhr zügiger mit dem Waschen fort. Zumindest solange, bis Rücken, Bauch, Arme und Beine fertig gesäubert waren... und nur noch der Unterleib übrig war. Unsicher hielt Tai inne. Rein logisch betrachtet war es ja schon etwas lächerlich, sich nicht hinfassen zu trauen, wenn man so bedachte, was sie vor wenigen Minuten noch getrieben hatten, aber... Logik kam nunmal nicht gegen die flirrende Irrationalität an, die Tais Herz gerade ordentlich hämmern ließ.
"Uhm..."
Beinahe hilfesuchend war der Blick der violetten Augen, als Tai hinauf ins Gesicht seines Meisters sah.
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Fr, 13.06.14 * 19:02

Für Cyarian war das alles eher völlig normal und schloss aus folgendem Verhalten seines Schülers nur, das dieser einfach furchtbar schüchtern zu sein scheint.
Er ließ Tai in seinem Tempo machen und genoß das ganze auf seine Art und Weise. Ein wenig neugierig war Cyarian schon, was sein Schüler wohl machen wird, wenn dieser am Intimbereich ankam. Fast schon enttäuscht musste er feststellen das Tai ihn nun hilfesuchend ansah.
"Es gibt doch keinen Grund, schüchtern zu sein.", sprach er leise und holte Tai an sich heran indem er den Arm um ihn schlang. Die andere Hand strich ein paar Strähnen hinter dessen Ohr, "Das müssen wir ändern . . ." und bevor Tai etwas sagen konnte, küsste er ihn sanft und süß.
"Keine Sorge, ich lass dir genug Zeit.", darauf lächelte Cyarian verführerisch und reinigte sich kurzerhand noch selber. Als er fertig war streckte er die Hand in Richtung Wanne aus "Nach dir.", sprach er und wartete bis Tai in die Wanne stieg.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » Fr, 13.06.14 * 19:44

Der Kuss vertrieb die bereits aufkommenden Schuldgefühle (er hatte es ja nicht wirklich geschafft, dem Wunsch seines Meisters nachzukommen... so gesehen konnte man also zurecht sagen, dass er versagt hatte) und nur zu gerne ließ sich Tai davon mitreißen, indem er die Arme um Sarian schlang, als ihre Lippen sanft aufeinander zu liegen kamen. Merkwürdig, wie es sein Herz zur gleichen Zeit höher schlagen und stillstehen ließ.
Bei der Sache mit dem Zeit lassen wurde der verklärte Blick des Violetthaarigen trotzdem ein bisschen fragend. Das klang ja schon ziemlich ominös... was sein Meister damit wohl andeutete? Doch vermutlich hatte es keinen Sinn, darüber lange nachzugrübeln... wenn Tai etwas über seinen Meister gelernt hatte, dann dass sich jener nicht wirklich einschätzen ließ. Aber irgendwie... fand Tai das auf eine ihm noch unbekannte Art und Weise gar nicht so schlimm.
Ein kleines, schüchternes Lächeln huschte über Tais Lippen, als er nochmal ins Gesicht seines Meisters blickte, ehe er dessen Wink nachkam, und vorsichtig in die Wanne stieg. Erst steckte er prüfend einen Fuß hinein - das Wasser war heiß, doch so, dass es noch angenehm war, und nicht brannte.
"Die Temperatur ist genau richtig." meinte Tai erfreut und warf Sarian über die Schulter zurück einen Blick zu, dann stieg er ganz hinein und setzte sich. Tai war nicht gerade der Größte, weshalb ihm das Wasser fast bis zu den Schlüsselbeinen reichte, und es ihm somit problemlos möglich war, einmal mit dem Kopf gänzlich unterzutauchen. Prustend tauchte er wieder auf und strich sich die nassen Haare zurück, die nun beinahe schwarz waren, dann suchte sein Blick den von Sarian. Mit einem kleinen Lächeln wartete er darauf, dass jener ebenfalls in die Wanne stieg.
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Fr, 13.06.14 * 20:04

Innerlich amüsiert wie selbstverständlich Tai in die Wanne stieg und kurz untertauchte, sah er ihm gleichzeitig bewundernd zu. Ja sein neuer Schüler gefiel ihm sehr. Aus verschiedenen Blickwinkeln.
Das die Wassertemperatur genau richtig war, sollte schon so sein. Das erwartete er von seinem Mädchen für alles. So betrachtete er seinen Bediensteten.
Er lächelte ihm zu und stieg dann selber in die Wanne. Er war hingegen höher gewachsen als Tai, ihm ging das Wasser bis über die Brust und nicht weiter. Trotzdem konnte er noch mit leichtigkeit selber untertauchen.
Als er langsam mit erhobenen Kopf wieder auftauchte waren seine Haare bereits hinten und man konnte sein Gesicht dadurch sehr schön betrachten.
Langsam öffnete er seine Augen wieder, auch sein Mund öffnete sich leicht. Danach sah er verführisch zu Tai "Komm her . . .", forderte er und sanft umfasste seine Hand ein Armgelenk seines Schülers.
Diesen an sich heran gezogen setzte er ihn seitlich auf seinen Schoß, während eine Hand an Tai' Hüfte ihn auf dem Schoss hielt, fuhr die anderen an seine Wange. Langsam steuerten seine Lippen die seines Schülers an, hielt aber inne.
Ohne etwas zu sagen wartete Cyarian darauf, das Tai ihn von selbst küssen würde. Und wenn er es nicht machte, so gibt es mittel und wege, es heraus zu fordern.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » Mo, 16.06.14 * 13:49

Etwas fragend wurde Tais Blick, als Sarian ihn aufforderte, zu ihm zu kommen. Doch er würde ja bald herausfinden, weshalb... vor allem, da Sarian ihn bereits am Handgelenk fasste und zu sich heranzog. Das Ziehen war nur sanft, aber mehr war auch nicht nötig, da Tai keine Gegenwehr zeigte, und der Aufforderung einfach nachkam.
Ein leises "Huch..." war von dem Violetthaarigen zu hören, als er sich dann aber auf einmal auf Sarians Schoß wiederfand, und wie es nicht anders zu erwarten war, begannen sich schon wieder seine Wangen zu röten. Das war... irgendwie peinlich, so auf dem Schoß eines Anderen zu sitzen... er war immerhin kein Mädchen. Andererseits hatte er vorhin im Schlafzimmer seines Meisters die Rolle eines Mädchens restlos erfüllt... hmpf. Das war eine Wendung der Gedanken, die ihn durchaus ein bisschen schmollen hätte lassen - jetzt arbeitete schon sein eigener Verstand gegen ihn! - doch dafür blieb ihm keine Zeit, denn Sarian legte eine Hand an seine Wange und näherte sein Gesicht dem seinen an. Das vertrieb erstmal schlagartig wieder alle Gedanken irgendwelcher Sorte, in Tais Kopf war nur noch Platz für die erneute Feststellung, dass sein Meister einfach... faszinierend war...
Irritiert stellte der Violetthaarige aber fest, dass Sarian ab einem gewissen Punkt inne hielt und nicht weiter näher kam, was seine Augen unsicher zwischen denen seines Meisters hin und her huschen ließ. Hatte er etwas falsch gemacht? Oder hatte sich sein Meister es anders überlegt?
"Uhm... stimmt etwas nicht..?" fragte Tai vorsichtig und mit leiser Stimme. Zürnte ihm sein Meister wegen irgendetwas?
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Cyarian Nirith » Di, 17.06.14 * 6:59

Mit einer derartigen Frage hatte er nicht gerechnet, eher mit zurückweichen oder noch mehr verwirrtem Gesichtsausdruck. Hatte sein Schüler doch bis jetzt auch nicht viel von sich aus gesagt.
Aber wenn man mal bedachte, hat er seinen Schüler regelrecht überrumpelt und das sie es bis hier her geschafft hatten, konnte Cyarian bis jetzt selber noch nicht ganz glauben. Das erste womit er zu Anfangs rechnete war eindeutig, das Tai in wegschubsen würde und geschockt fragen würde 'Was soll das denn?'
Sanft lächelte er und flüsterte gegen Tai' Lippen "Nein, alles okay. Was ist mit dir?"
Seine Hand an der Hüfte strich so sanft wie eine Brise Wind über die Haut auf und ab. Die Hand an der Wange tat es der anderen gleich, von der Wange beginnend, wanderte sie hinab auf Tai' Brust. Aber seine Lippen behielt er weiterhin dort, wo sie zuletzt stoppten. Die Hellgrau-Lilanen Augen versuchten die des Violetthaarigen ein zu fangen und in den Bann zu ziehen.
Benutzeravatar
Cyarian Nirith
Spielername: Sargatanas
 
Beiträge: 79
Registriert: 07.2013
Geschlecht: männlich

Re: Cyarian' Höhle nahe Siranea

Beitragvon Taiko Hikawa » Do, 19.06.14 * 0:02

Und das schafften sie auch ganz hervorragend - Tai kam nichtmal ansatzweise auf die Idee, irgendwo anders hinzusehen, als in Sarians Augen. Allerdings kam er genausowenig auf die Idee, sich sonst irgendwie zu rühren, er hatte keine Ahnung, auf was sein Meister hier gerade hinaus wollte. Zugegeben, es wäre nicht so schwer zu erkennen gewesen, dennoch kam Tai nicht auf die Erkenntnis, dass Sarian einfach ein bisschen mehr Aktivität von ihm verlangte. Zu seiner Rechtfertigung musste allerdings gesagt werden, dass er sich auch schon wieder ziemlich eindeutig ablenken ließ, sowohl von dem Streicheln auf seiner Haut - über und unter Wasser - als auch von dem dunklen Wispern von Sarians Stimme.
"A... alles in Ordnung..." murmelte Tai beinahe noch leiser zurück, während sich das Violett seiner Augen zunehmends zu verklären begann. Mit Denken war es bei Tai wirklich nicht weit her, wenn sein Meister bei ihm so sehr auf Tuchfühlung ging...
Zum Steckbrief von Taiko Hikawa
Benutzeravatar
Taiko Hikawa
Spielername: Arcanum
 
Beiträge: 76
Registriert: 07.2013
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Siranea"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron